Meldungen

03
Jan 2017

BASELLAND GIBT 15’000 FRANKEN

Der Kanton Basellandschaft unterstützt die Biennale Pratteln mit 15’000 Franken aus dem SWISSLOS-FONDS. Das Budget der Kunstausstellung für regionale Kunst beläuft sich auf 495’000 Franken.

Sicherheitsdirektor Isaac Reber persönlich informierte die Direktion die Biennale Pratteln über die Beschlussfassung vom 13. Dezember durch die Regierung Basel-Landschaft. Die Eingabe aus Pratteln vom 23. Juni 2016 sei geprüft worden, so Reber. Die Auszahlung sei eine Anschubfinanzierung aus dem SWISSLOS-FONDS. 13’500 Franken sollen auf Abruf bezahlt werden. Die Ausrichtung des vollen Betrages sei jedoch an die Endabrechnung inklusive Schlussbericht zu handen der Abteilung «kulturelles.bl» geknüpft.

Initiant und Förderer der Biennale Pratteln, Hermann Alexander Beyeler, zollt der Regierung in Liestal grosse Anerkennung. Der Besitzer des Pratteler Industrie Parks sagt: «Unsere Regierung hat sich auf die Seite der Innovation gestellt und Herz für Kunstschaffende gezeigt, welche noch keine grossen Marken sind. Das baucht Mut. Ich hoffe, dass die Regierung dafür den ihr gebührenden Respekt erhalten wird.»

Diesem Entscheid aus Liestal die Gemeinden Pratteln und Allschwil voraus, welche bereits früher insgesamt nahezu 7’000 Franken in Aussicht gestellt hatten.

Dem geplanten Budges von 495’000 Franken stehen Finanzierungszusagen von Sponsoren und Gönnern in der Höhe nahezu 300’000 Franken gegenüber. Zur Zeit sind Antworten auf Offerten für Sponsoring-Packages an mehr als 50 Unternehmen ausstehend, ebenso der Entscheid des SWISSLOS-FONDS Basel-Stadt.

Tags are not defined

0 comments

Leave a reply